Andreas Ladwig liest für Sie diese Erzählungen:

Titel-Nr. 33220 Bin nebenan von Ingrid Lausund

Was ist mehr renovierungsbedürftig: Ihre Wohnung oder ihre Beziehung? Die Autorin öffnet die Türen zu 12 Wohnungen und gibt den Blick frei auf Gemütlichkeitsattrappen in Carrara-Marmor-Optik, monströsen Plüschsofas und brüchige Fundamente im Schatten von Designermöbeln. Sie erzählt von  der Sehnsucht nach einem Zuhause. Erschienen 2018 bei Kein & Aber; Zürich; die Spieldauer beträgt 4:00 Std.

Diesen Roman liest für Sie Beate Reker:

Titel-Nr. 33213 - Hintergrund für Liebe von Helen Wolff

Helen Wolff war nicht nur die bedeutendste Verlegerin des 20. Jahrhunderts, sondern schrieb auch selbst, wie diesen Roman. Er entstand um 1932 und bezieht sich autobiografisch auf Reisen mit Kurt Wolff nach Südfrankreich. Die Großnichte Marion Detjen beleuchtet in einem Essay den zeithistorischen und politischen Hintergrund des Romans und ihre Geschichte bis zur Emigration in die USA. Erschienen 2020 bei Weidle; Bonn; die Spieldauer beträgt 7:10 Std.

  

Diese Geschichte zweier Schwestern liest für Sie Jutta Seifert:

Titel-Nr. 33230 - Die Glasschwestern von Franziska Hauser

Dunja lebt mit ihren zwei Kindern und deren Vater in der Großstadt. Ihre Zwillingsschwester Sophie führt ein Hotel in einem kleinen Dorf an der ehemals deutsch-deutschen Grenze. Als beide ihre Männer fast gleichzeitig verlieren, nähern sie sich wieder an. Dunja zieht ins Hotel ihrer Schwester und Sophie bereitet sich auf einen neuen Lebensabschnitt vor. Erschienen 2020 bei Eichborn; Köln; die Spieldauer beträgt 11:55 Std.

   

Diesen spannenden Krimi liest für Sie Manfred Spitzer:

Titel-Nr. 33143 Der chinesische Verräter vin Adam Brookes

Nach seiner Flucht aus einem chinesischen Straflager, versucht der dissidente Gefangene 5995 seine alten Kontakte zum britischen MI6 wiederzubeleben. Aber die Welt und vor allem China haben sich verändert. Und so wird der Journalist Philip Mangan rekrutiert, um Nr. 5995 zu aktivieren. Doch der britische Geheimdienst wie auch der chinesische Verräter haben eigene Pläne. Erschienen 2020 bei Suhrkamp; Berlin; die Spieldauer beträgt 13:00 Std.

Beate Reker liest den neuen Rom der bekannten Autorin:

Titel-Nr. 33199 - Der Glaspavillion von Nicci French

Jane, Architektin und Exfrau des ältesten Sohnes der Familie Martello, plant den Bau eines Glaspavillons im Park des Landsitzes. Doch dann wird genau an der Stelle ein Skelett gefunden, das der Tochter des Hauses, ihrer besten Freundin. Als sich herausstellt, dass die damals 16-Jährige schwanger war, hüllt sich die Familie in Schweigen. Nur Jane macht sich auf die Suche nach der Lösung. Erschienen 2020 beim Penguin Verlag; München; die Spieldauer beträgt 11:30 Std.

                

Die Biographie einer zu Unrecht wenig bekannten Pionierin ihrer Zeit liest Andrea Schunck:

Titel-Nr. 33200 - Die Atemlehrerin von Christoph Ribbat   

Die Gymnastiklehrerin Carola Joseph, 1901 geboren, lebt, arbeitet und forscht in Berlin als sie Otto Spitz heiratet. Sie und ihre Familie verlassen Berlin, als es fast zu spät ist und sie werden zu jüdischen Flüchtlingen, Emigranten in Manhattan. Hier baut sie sich ein Studio auf und lehrt und arbeitet als Atemtherapeutin noch mit 97 Jahren. Ihre eigene Geschichte hält sie geheim. Erschienen 2020 bei Suhrkamp; Berlin; die Spieldauer beträgt 7:40 Std.

Beate Reker liest dieses informative Buch:

Titel-Nr. 33223 - Kein Schweigen im Walde von Madlen Ziege

Die Autorin ist Verhaltensbiologin und entführt uns in eine Welt, in der wir gestaltwandelnden Pflanzen, Lasso schwingenden Spinnen, angelnden Fischen, tanzenden Vögeln und zäuneziehenden Kaninchen begegnen. Sie zeigt, dass uns die Sprache der Natur sogar im Alltag weiterhelfen kann. Erschienen 2020 bei Piper; München; die Spieldauer beträgt 7:10 Std.